1. Judo-Club Worms e.V.

U10/U12 mit Goldregen in Bad Kreuznach

Am Sonntag den 05. März startete die Altersklasse U10/U12 des 1. Judo-Club Worms in den Wettkampfbetrieb. Mit insgesamt 18 Wettkämpfern fuhren die Wormser zum Bezirksturnier nach Bad Kreuznach.

In der AK U10 sorgten die beiden Leichtgewichte Sophia und  Denis Metjeka mit einem überraschenden Einstand bei deren ersten Turnier. Nach jeweils zwei vorzeitigen Siegen sicherten sie sich die Goldmedaille. Die beiden erfahreneren Kämpfer Arne Zangmeister und Jakob Pfeffer, ließen ihren Gegnern keine Chance. Nach spektakulären Siegen belohnten sie sich bei mit dem ersten Platz.  Für den jungen Sean Bonifer war es das erste Turnier, sichtlich nervös fand er vor allem im letzten Kampf am besten ins Turnier und belegte am Schluss Platz 3. Auch das erste Mal auf die Matte ging Matlein Cebbar. Die junge Kämpferin musste sich ihrer körperlich überlegenen Kämpferin im Finale beugen und wurde Zweite.

In der U12 konnten Ilja Saposchnikow, Sascha Pfeffer, Arthur Ermisch und Johanna Cleres den Goldregen weiterführen. Ilja Saposchnikow sorgte mit technisch sauberen Kämpfen für Aufsehen. Sascha und Arthur konnten ihre körperlich überlegenden Kämpfer direkt von Beginn an dominieren und beförderten sie jeweils mit deren Spezialtechnik auf die Matte. Johanna Cleres und Arthur Ermisch  nahmen nach ihrem ersten Platz zusätzlich noch einen Freundschaftskampf an, den sie für sich entscheiden konnten. Leon Wirch musste sich nach siegen im Pool im Halfinale seinem Vereinskameraden Daniel Stolz, der seinen Pool gewonnen hatte stellen. Nach einem ausgeglichenen Kampf konnte sich Leon durch Kinsas einen Vorteil verschaffen. Im Finale musste er sich dann nach einer kleinen Kinsa Aktion im Boden geschlagen geben und wurde verdient Zweiter. Daniel Stolz belegte durch seinen Poosieg und der Niederlage im Halbfinale den dritten Platz. Lukas Notdurft hatte in seinem Auftaktkampf einen erfahrenen Widersacher, der ihn am Boden fixierte und aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. In seinen darauffolgenden Kämpfen hatte er seine anfängliche Nervosität abgelegt und bezwang seine beiden Gegner und sicherte sich den dritten Platz. Egor Moiseev konnte sich bei seinem ersten Turnier die Bronzemedaille erkämpfen.  Für Stefan Ermisch, Alexander Weber und Paul Stein reichte es nach starken Kämpfen für den fünften Platz.

Mit insgesamt 8 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 4 Bronzemedaillen gehörte der Judoclub Worms zu den stärksten Vereinen. Neben diesem beachtlichen Erfolg, konnten sich die beiden Betreuer Jürgen Mohr und Patrick Alberti auf die Unterstützung der beiden Nachwuchstrainer Daniel und Tim Berkes freuen. Bei so vielen Wettkämpfern ist die Betreuung der jungen Nachwuchsathleten ein wichtiger Punkt in der Jugendarbeit des 1. Judo-Club Worms.