1. Judo-Club Worms e.V.

3 Wormser Judokas bei der U18 unter den Besten in Deutschland

Am Freitag dem 3. März fuhren die Trainer Norbert Barwig und Bernd Jäger mit 3 Wettkämpfern aus Worms, Daniel Gorst, Daniel Usselmann und Simon Cziumplik, zur der Deutschen Einzelmeisterschaft. Sie hatten sich vor 14 Tagen bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der männlichen U18 plaziert  und somit ihr Ticket für die Deutsche Einzelmeisterschaft in Herne gelöst.

Die letzten zwei Wochen waren sehr trainingsintensiv für die Sportler. Bei den Deutschen Meisterschaften ist am Tag zuvor die Akkreditierung und am Samstag morgen wird das Gewicht kontrolliert, denn die Kämpfer starten in verschiedenen Gewichtsklassen.

In Herne gingen am Samstag 222 gemeldete männliche und am Sonntag 188 gemeldete weibliche Kämpferinnen aus 18 verschiedenen Landesverbänden an den Start.

Für Daniel Gorst, der erst dieses Jahr von der U15 in die U18 gewechselt ist, ist es ein toller Erfolg, sich schon im ersten Jahr bei den Südwestdeutschen Meisterschaften für die Deutschen Einzelmeisterschaften zu qualifizieren.

Eine schwierige Situation war , dass er vom ganzen Turnier den allerersten Kampf in seiner Gewichtsklasse -55KG bestreiten musste. Dort waren insgesamt 23 Wettkämpfer gemeldet. Aufgrund der genannten Umstände hatte Daniel Schwierigkeiten in seinen Kampf zu finden und mußte eine Wertung gegen sich in Kauf nehmen. Trotz heftiger Gegenwehr konnte er den Kampf nicht mehr gewinnen und mußte es nun in der Trostrunde versuchen. Nach einer langen nervenzehrenden Pause kam er endlich wieder zum kämpfen . Jedoch konnte Daniel auch hier seine Techniken nicht gegen seinen Gegner durchbringen und verlor den zweiten Kampf kurz vor Schluß.

In der Gewichtsklasse bis 73kg ging Daniel Usselmann an den Start. Nachdem Daniel einen Runde weiter kam, war schon bald der zweite Kampf dran und Daniel versuchte seinen Griff durchzusetzen und seine Spezialtechnik anzusetzen, ging aber in Rückstand und mußte nun versuchen diesen auszugleichen. Leider konnte er den Kampf nicht mehr gewinnen und auch er hatte noch die Chance in der Trostrunde eine Plazierung zu erreichen. Auch bei ihm waren 24 Wettkämpfer, so daß auch er lange warten mußte bis er wieder weiterkämpfen konnte. In diesem Kampf sah es  lange danach aus, das Daniel in Führung geht. Aufgrund einer Verwarnung ging er nun ein höheres Risiko ein und dies wurde ihm zum Verhängnis und er war somit ausgeschieden.

Bis 81 KG kämpfte Simon Cziumplik in Herne bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der männlichen U18. Er hatte gleich einen starken Gegner, den späteren 7. Plazierten Georgios Aslanidis. Trotz starken Aktionen konnte Simon den Kampf nach einem Rückstand nicht mehr ausgleichen und verlor den Auftaktkampf. Auch für Simon hieß es nun in der Trostrunde zu versuchen noch in die Medaillenränge zu kommen. Simon und sein Gegner hatten einen ausgeglichenen Kampf und bis kurz vor Schluß stand es noch unentschieden. Beim Versuch den  Gegner zu werfen, wurde Simon gekontert und lag mit einem Waza-Ari zurück. Er versuchte nochmal alles, konnte aber seinen nun auf Verteidigung kämpfenden Gegner nicht mehr in Gefahr bringen und somit war das Turnier für Simon Cziumplik beendet.

Für die Wormser Judokas war es ein tolles Erlebnis bei der Deutschen Meisterschaft zu starten, auch wenn es dieses Jahr nicht für eine Medaille gereicht hatte.