1. Judo-Club Worms e.V.

Eugen Simon etabliert sich in der deutschen Spitze

Am vergangenen Wochenende machten sich die beiden Wormser Wettkämpfer Eugen Simon ( M3 -81 Kg ) und Werner Kaiser (M5 -100 Kg ) auf den Weg nach Berlin, um an den Deutschen Einzelmeisterschaften der Veteranen Ü30 teilzunehmen. Für Werner war es seid Jahrzehnten der erste Wettkampf. Werner schied nach zwei Kämpfen vorzeitig aus – das Wichtigste war jedoch, dass er nach sovielen Jahren Pause, verletzungsfrei durchs Turnier kam.

Eugen Simon erwischte bereits im Auftaktkampf den Lokalmatador Sebastian Meijsing aus Berlin. Nach einem spannenden Kampf musste sich Eugen dem Hauptstädter beugen. In der Trostrunde konnte Eugen zunächst Georgis Koutsouridis aus Schwäbisch Gmünd  und Christian Papst aus Meiningen souverän besiegen, ehe er ins Finale um die Bronzemedaille einzog. Im kleinen Finale traf Eugen auf Sebastian Bognar aus Berlin. Beflügelt durch seinen erfolgreichen Zug durch die komplette Trostrunde, machte der Wormser Jugendtrainer kurzen Prozess mit seinem Wiedersacher und beförderte ihn mit seiner Spezialtechnik auf die Matte, was ihm die Bronzemedaille der Deutschen Meisterschaft einbrachte. Das Erstaunliche ist, dass der Wormser Jugendtrainer neben dem Kindertraining noch die Kraft und Zeit aufwendet, um sich auf solch stark besetzen Meisterschaften vorzubereiten. Die Verantwortlichen des 1. JC Worms und auch die gesamte Judo-Jugendabteilung sind Stolz auf Ihren Jugendbetreuer und wünschen Ihm bei den anstehenden Europameisterschaften in Kroatien viel Erfolg.

judo_2016_DEMU30