1. Judo-Club Worms e.V.

Vulkaneifelturnier 2016

Am Wochenende machten sich die Wormser Judokas der Altersklasse U12 und U18 sowie die Erwachsenen auf den Weg nach Daun zum Internationalen Vulkaneifel Turnier 2016.

In der U12 gingen bis 26Kg Leon Wirch und Ilja Saposchnikow an den Start. Leon Wirch musste sich im Auftaktkampf einem starken Irländer und in seinem zweiten Kampf nach einer Kontertechnik im Haltegriff geschlagen geben. Ilja konnte sich nach beeindruckenden Vorrundenkämpfen ins Finale vorkämpfen, dort fand er allerdings nach einer Ermahnung nicht mehr in den Kampf und wurde dennoch hochverdient mit der Silbermedaille geehrt.

Lea Weber fand im Finale bis 27 kg kein Mittel gegen ihre kleinere Gegnerin. Nach einer Ermahnung und einer nicht bewerteten Technik musste sie sich mit Platz 2 zufrieden geben.

In der AK U18 erwischte Tim Berkes einen starken Tag. Erwartungsgemäß konnte er sich vorzeitig durch die Vorrunde kämpfen. Im Finale wartete ein starkes Talent aus Griechenland. Tim überzeugte vor allem durch seinen ruhigen und fokussierten Kampfstil, ehe er denn Gegner nach einem Wurfansatz im Boden nicht mehr aus einem Haltegriff raus ließ und damit die starke Serie des Griechen im Finale stoppte und Turniersieger wurde.

Daniel Pavelyev musste sich im ersten Kampf nach einer Unachtsamkeit geschlagen geben. Nach seinem siegreichen Weg durch die Trostrunde, ließ er seinem Gegner im kleinen Finale nicht den Hauch einer Chance und gewann vorzeitig die Bronzemedaille. Der erstmals bis 66 kg startende Dima Illin konnte gegen seine körperlich Überlebenden Gegner kein Mittel finden und schied vorzeitig aus.

Die Betreuer Norbert Barwig und Patrick Alberti sind vor allem von dem starken Auftreten von Tim Berkes begeistert. Auch die U12 hatte bei ihren diesjährigen ersten Internationalen großem Turnier eine tolle Leistung gezeigt.

Bei den Männern ging Nikolay Eirich in der Gewichtsklasse -90Kg an den Start. Er hat bei seinem insgesamt erst 2. Wettkampf in Daun einen  hervorragenden 3. Platz für den 1. Judo-Club Worms erkämpft. Den Auftaktkampf gewann er nach nur 30 Sekunden egen den erfahrenen Lokalmatadoren Mirko Maluch. Bei den weiteren Kämpfen hatte er starke Gegner,  und konnte sich dennoch den 3. Platz erkämpfen.

Eine tolle Leistung in seiner jungen Laufbahn  Sein Trainer Bernd Jäger war mit der Listung sehr zufrieden.