1. Judo-Club Worms e.V.

Starker Nachwuchs beim Vulkaneifelturnier

Am Wochenende machten sich die Wormser Judokas auf den Weg nach Daun zum internationalen Vulkaneifelturnier. Eine besondere Überraschung war die Teilnahme von Gästen aus Belgien, Frankreich, denNiederlanden und Griechenland.

In der Alterklasse U12 konnte man sich über zwei zweite Plätze durch Nikita Siemens und Paul Göttmann freuen. Besonders erfreulich sind die beiden ersten Plätze der weiblichen Teilnehmer Olivia Dress und Lea Weber. Denis Pfeffer konnte das Turnier nach drei gewonnenen Kämpfen mit der Goldmedaille beenden.

In der U15 konnten Delvin Ahmeti, Artjom Raot und Daniel Usselmann jeweils erst im Finale gestoppt werden und erreichten somit den Zweiten Platz. Arthur Simon belegte in seiner Gewichtsklasse den Dritten Platz.

In der U18 konnte Marcel Bauer nach einer langen Verletzungspause an seine alte Form anknüpfen und wurde vor seinem Vereinskameraden Daniel Berkes Turniersieger. Tim Berkes und Jonas Rudnick belegten in ihrer Gewichtsklasse jeweils den Zweiten Platz.

Bei den Senioren starten drei Wormser. Christoph Braun musste sich an diesem Tag nur dem erfahrenen Bundesligakämpfer Benjamin Franke aus Nassau geschlagen geben. Der Jugendtrainer Ali Aga Nazarov startete diesmal bis 90 Kg. Hier konnte er alle seine Kämpfe vorzeitig gewinnen und wurde verdient Turniersieger. Daniel Cziumpik, Dima Illin, Alexander Pestschanie und Daniel Pavelyev konnten an diesem Wochenende keine Platzierung erreichen.

Die Betreuer Norbert Barwig und Eugen Simon freuten sich natürlich am meisten über das Abschneiden der weiblichen Judokas. Ihr Trainingsfleiß mit den männlichen Trainingspartnern hat sich voll und ganz ausgezahlt.

Einen großen Dank an dieser Stelle auch an die Betreuer, die an diesem Wochenende über 800km gefahren sind, damit die Wormser Judojugend sich und den Verein erfolgreich präsentieren konnte.

 

Judo - Vulkaneifel 2014