1. Judo-Club Worms e.V.

Arthur Simon wird hochverdient Vize-Deutscher Meister

Die Deutschen Einzelmeisterschaften der U18 fanden dieses Jahr in Leipzig statt. Vom 1. Judo-Club Worms hatten sich die beiden Judokas Arthur Simon und Aaron Schwarz qualifiziert.

Arthus kämpfte in Leipzig sein bisher stärkstes Turnier und feierte somit seinen größten Erfolg in seiner noch jungen Laufbahn. In der stark besetzten Gewichtsklasse mit 25 Teilnehmern traf Arthur in Runde 1 auf Caspar Golland vom Brühler TV. Seinen ersten Kampf konnte er durch einen starken linken O–Goshi gewinnen. Im nächsten Kampf wartete Valentin Pahlke aus Thüringen, auch diesen Kampf entschied Arthur ebenfalls vorzeitig mit einer Abart eines Koshi Guruma. Im Viertelfinale traf er auf Aleksandar Urosevic aus Hamburg. Den Hanseaten konnte er mit einer Würgetechnik zur Aufgabe bringen, was den Halbfinaleinzug bedeutete. Dem Finaleinzug stand nur noch Henning Bräuninger aus Bayern im Wege. In einem spannenden Kampf konnte sich Arthur einen Waza Ari Vorteil verschaffen und nach ca. 9 min Kampfzeit stand er somit als Finalist der Deutschen Einzelmeisterschaft fest.

Nach vierstündiger Pause fanden am Tagesende die Finalkämpfe statt, in welchem Arthur gegen den Bayer Sebastian Kaun antrat. In einem vom Griffkampf geführten Finale konnte Kaun kurz vor Schluss eine Waza Ari Wertung erzielen, die Arthur nicht mehr aufholen konnte. Natürlich war im ersten Moment die Enttäuschung groß, aber nach ein paar Minuten realisierte der Wormser, dass er da was ganz großes Vollbracht hatte und sehr stolz auf seine Leistung sein konnte.

Am selben Tag trat auch Aaron Schwarz in der Gewichtsklasse bis 43Kg an – dies ist sein erstes Jahr in dieser Alterklass. Sichtlich nervös vor der Kulisse einer Deutschen Meisterschaft bestritt der Wormser Nachwuchsathlet seine Kämpfe. Sein Debüt verlief nach Plan. Im ersten Kampf traf er auf Ovidiu-Octavian Ciocan aus Baden. Sehr überzeugend konnte er seinen Gegner mit einer Würgetechnik zur Aufgabe bringen. Im Viertelfinale wartete Lokalmatador Florian Görsch, der spätere Bronzemedaillengewinner, dem sich Aaron in einem starken Kampf einem Seoi Nage geschlagen geben musste. Im Einzug ins kleine Finale wartete mit Nicolas Kutscher der nächste Brocken. In einem offenen Kampf konnte Aaron leider keine Punkte erzielen und musste sich seinem Widersacher, der ebenfalls die Bronzemedaille erkämpfte, geschlagen geben. Für den Nachwuchsjudoka ist dieser neunte Platz ein tolles und motivierendes Ergebnis.

Am frühen Abend fand dann die sehr gut organisierte Siegerehrung statt. Arthur Simon freute sich vor allem über die vom Bundestrainer der U18 Bruno Tsafak überreichte Silbermedaille. Noch mehr freut sich der Wormser sich von nun an im DJB einen Namen zu machen. Seinem Vater und Trainer, Eugen Simon, standen beim Finaleinzug Tränen in den Augen, denn nach der langen und intensiven Vorbereitung hat Arthur sich das mehr als verdient. Ein Dank gilt auch dem Trainingspartner von Arthur, Daniel Gorst, der ihm bei vielen Technikeinheiten zur Verfügung stand. Die Trainer und Verantwortlichen des 1. JC Worms Bernd Jäger, Eugen Simon, Norbert Barwig und Patrick Alberti sind sehr stolz auf beide Nachwuchstalente. Dass der Judo-Club Worms ein toller Verein ist, bewies die Tatsache, dass sehr viele Vereinsmitglieder die beiden Judokas die ganze Zeit per Live Stream auf Sportdeutschland verfolgten und natürlich die Daumen drückten.

Siegerehrung