1. Judo-Club Worms e.V.

Trainingsfleiß von Lea Bender wird mit Goldmedaille belohnt

Am Sonntag dem 10. November 2019, startete der 1. JC Worms mit 7 Judoka bei der Rheinland Einzelmeisterschaft in Remagen.

In der weiblichen U15 startete  Lea Bender in der Gewichtsklasse bis 44kg. Im Auftaktkampf konnte sie gegen ihre Widersacherin aus Neuwied mit einer Folgetechnik nach einem Hüftwurf gewinnen. Im Finale wartete ihre Dauerrivalin aus Kreuznach. Nach regulärer Kampfzeit konnte keine Kämpferin eine Wertung erzielen, sodass es im Golden Score weiter ging. Hier spielte sie ihre Konditionen aus und erwischte ihre Gegnerin mit einer Hüfttechnik. Somit ist sie seit einigen Jahren die erste weibliche Rheinland-Meisterin aus Worms. 

Bis 63kg musste Cora Weber sich ihren körperlich überlegenden Gegnern geschlagen geben und belegte den dritten Platz. 

In der männlichen U15 startete im Leichtgewicht  Daniel Stolz. Nachdem er für seinen Auftaktkampf 5 Sekunden benötigte, um die Matte als Sieger zu verlassen, musste er sich in den beiden nächsten Kämpfen verletzungsbedingt beugen und wurde Dritter. Bis 40kg ging Aaron Schwarz an den Start. Aaron konnte sich nach siegreichen Kämpfen ins Finale vorkämpfen. Hier unterlag er seinem Widersacher aus Lahnstein in einem Armhebel und belegte somit Platz 2. In der Gewichtsklasse bis 50kg kämpfte sich John Paul Göttmann nach drei siegreichen Kämpfen ins Finale. Hier musste er sich nach einer Unachtsamkeit geschlagen geben und wurde Zweiter. Bis 60kg startete Till Scheller. In seinem Pool schlugen sich die Kontrahenten im Kreis, sodass die Teilnehmer nochmals gegeneinander kämpfen mussten. Hier musste sich Till im Einzug ins Finale geschlagen geben und wurde Dritter.

Bei den Frauen startete die Gastkämpferin aus Wörrstadt Tatjana Essemann. Sie konnte ihre Leistung bereits im Auftaktkampf im Vergleich zum letzten Mal steigern, sodass sie mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Bei den Senioren wurde Delvin Ahmeti problemlos Rheinland-Meister bis 60kg. Mohamad Alhamoud belegte am Schluss nach harten Kämpfen in der starken 73kg Klasse den fünften Platz. Die Trainer Patrick Alberti und Delvin Ahmeti sind froh, dass alle Kämpfer das Ticket zur Süd-West Deutschen Meisterschaft lösen konnten. Die Süd-West Deutsche Meisterschaft findet in 2 Wochen statt.