1. Judo-Club Worms e.V.

Fulminanter Start zum Jahresbeginn

Am Sonntag dem 9. Februar überzeugten die Wormser Judokas der U15, U18 und U21 auf den Landesmeisterschaften und dem Ranglistenturnier des Judo Verbandes Rheinland.

Mit insgesamt 14 Wettkämpfern nahm der Judo-Club zum Qualifikationsturnier für die Süd-West Deutsche teil.

In der Altersklasse U15 überzeugten vorallem die beiden Judokas Lea Bender und Ilja Saposchnikow durch variable Kampfhaltung und wurden somit verdient Turniersieger.

Daniel Stolz konnte sich in der neuen Gewichtsklasse bis 37kg direkt ins Finale durchkämpfen. Hier unterlag er seinem Dauerrivalen Luca Neuser und belegte den zweiten Platz.

Dritte Plätze gab es für Sascha Pfeffer, Till Scheller und Colin Dabrowski. Letztere muss man hierbei hervorheben, da es seine erste Turnierteilnahme war.

Sergej Kotenkov musste sich seinem Vereinskollegen im kleinen Finale geschlagen geben und wurde somit fünfter.

In der U18 ging man bereits mit hohen Erwartungen an den Start.

Die intensive Vorbereitung wurde belohnt und die drei Neulinge in der U18 Lea Weber, John Paul Göttmann und Aaron Schwarz konnten sich bereits in ihrem ersten Jahr den Rheinland Meister Titel erkämpfen.

Sehr überzeugend ließ Arthur Simon seinen Gegnern nicht einen Hauch einer Chance und würde nach vier siegreichen Kämpfen mit dem ersten Platz belohnt.

Der Gastkämpfer Eric Lenz musste sich im Auftaktkampf gegen den starken Bogdanov geschlagen geben. Im Folgekampf konnte er seinen Widersacher mit einem spektakulären Morote-Seoi-Nage auf die Matte befördern und sicherte sich den zweiten Platz.

In der Gewichtsklasse bis 55kg konnte sich Juri Khlystun die Bronze Medaille erkämpfen. 

In der U21 qualifizierten sich auf direkten Wege die Judokas Simon Cziumplik, Daniel Gorst und Delvin Ahmeti für die Süd-West Deutschen Meisterschaften. 

Der Jugendwart und Nachwuchstrainer Delvin Ahmeti machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und sicherte sich somit den Titel. 

Nach einer längeren Wettkampfpause ging bis 90kg Simon Cziumplik an den Start. In seinem Pool konnte er sich nach einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Platz sichern. 

Der Debütant der U21 Daniel Gorst konnte sich die Bronzemedaille erkämpfen. 

Die Trainer und Betreuer Norbert Barwig, Eugen Simon, Bernd Jäger, Delvin Ahmeti und Patrick Alberti sind hoch zufrieden mit den Ergebnissen und freuen sich auf die anstehenden Süd-West Deutschen Einzelmeisterschaften