1. Judo-Club Worms e.V.

Judokas trainieren mit der Elite des Judosports in der Olympiastadt Tokio

Die beiden Trainer des 1. JC Worms Patrick Alberti und Igor Kurtzik erfüllten sich den sportlichen Traum eines jeden Judokas. Sie trainierten über eine Woche lang in Tokio im Kodokan was übersetzt die „Halle zur Lehre des Weges“ bedeutet. Hier wurde Judo im Jahr 1882 durch Jigoro Kano gegründet.

Eines der intensivsten Trainingserlebnisse war eine äußerst „kraftraubende“ mehrstündige Randorieinheit (Trainingswettkämpfe) mit internationalen Spitzenjudokas aus Japan, Amerika, Rumänien, Ungarn und natürlich aus der Sportstadt Worms.
Während ihres Trainingsaufenthaltes hatten sie die einmalige Gelegenheit Legenden und Größen des Judosports wie Hiroyuki Akimoto, Soichi Hashimoto, Ryūju Nagayama und speziell Kōsei Inoue den japanischen Nationaltrainer zu treffen und von ihnen zu lernen.

Nach diesem sehr intensiven Trainingsaufenthalt verbunden mit vielen kulturellen Eindrücken flogen beide geschafft aber hoch zufrieden zurück nach Deutschland.

Mit ihren wertvollen Erfahrungen bereichern die beiden ihr sehr gutes Training um weitere Akzente.

Bild von links: Igor Kurtzik, Kosei Inoue-Japanischer Nationaltrainer und Patrick Alberti