1. Judo-Club Worms e.V.

Erfolgreiches Wochenende der Wormser Judokas bei dem Jubiläumsturnier in Bad Ems

Vergangenes Wochenende traten 22 Wormser Judokas, trotz der heißen Temperaturen die weite Reise nach Bad Ems an.

Den Anfang machten Samstags die Jugendlichen der U12 und U18. Bei den Mädchen kämpften Lea Weber und Lea Bender beide in der Gewichtsklasse bis 30 Kilogramm. Nach jeweils einem Sieg und zwei knappen Niederlagen konnte sich Lea Weber den zweiten Platz und Lea Bender den dritten Platz sichern. Bei den Jungs traten bis 26 Kilogramm Ilja Saposchnikov und Daniel Stolz an. Nach drei Kämpfen und Siegen, konnte sich Ilja souverän die Goldmedaille sichern, Daniel hatte an diesem Tag Pech und schied vorzeitig nach guten Kämpfen aus. Leon Wirch erkämpfte sich nach drei harten Kämpfen in der Gewichtsklasse bis 28 Kilogramm Platz drei .In der Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm trat Sascha Pfeffer an , auf einen Auftaktsieg folgten zwei Niederlage, welche das Turnieraus bedeuteten. Im Limit bis 40 Kilogramm erkämpfte sich John Paul Göttmann nach drei gewonnen Kämpfen und einer Niederlage einen starken dritten Platz.

In der Altersklasse U18, konnte sich Delvin Ahmeti bis 50 Kilogramm gegen seine Konkurrenz durchsetzen und gewann souverän den Titel. Bis 66 Kilogramm ging Marcel Bauer an den Start. Er kämpfte gewohnt souverän und stand im Finale, welches er verletzungsbedingt nicht bestreiten konnte. Trotzdem ein starker zweiter Platz. Im Limit bis 81 Kilogramm konnte sich Simon Cziumplik nach jeweils einem gewonnenen und verlorenen Kampf die Silbermedaille ergattern.

 

Einen Tag später am Sonntag, kämpften die Jugendlichen der Altersklasse U15 und Männer und Frauen.

Olivia Dress erwischte bis 40 Kilogramm einen super Tag und sicherte sich souverän die Goldmedaille. Bis 52 Kilogramm konnte Jasmin Göttmann Ihrem Bruder gleichziehen und nach 4 harten Kämpfen verdient die Bronzemedaille gewinnen. Juri Khlystun, bis 34 Kilogramm und Leo Pudwill bis 37 Kilogramm erkämpften beide nach vier beziehungsweiße 2 Kämpfen den dritten Platz. Arthur Simon startete nach seinem Erfolg auf der Südwestdeutschen Meisterschaft wie gewohnt bis 46 Kilogramm. Nach vier souveränen Ipponsiegen, konnte er sich Turniersieger nennen, eine tolle Leistung. Nach längerer Verletzungspause griff Denis Pfeffer wieder bei einem Turnier an. Er konnte sich bis 50 Kilogramm nach 2 Siegen und einer knappen Niederlage verdient die Silbermedaille sichern. Im Limit bis 55 Kilogramm startete Daniel Gorst. Nach zwei Siegen stand er im Halbfinale. Dort musste er sich seinem starken Gegner beugen. Im Kampf um Platz drei, musste er sich durch eine umstrittene Kampfrichterentscheidung seinem Gegner geschlagen geben und sich mit dem fünften Platz begnügen.

 

Bei den Männern kämpfte bis 60 Kilogramm Daniel Berkes, welcher souverän den Turniersieg mit nach Hause nehmen konnte. Bis 66 Kilogramm startete Christoph Braun. Nach einer Auftaktniederlage konnte er sich durch drei Ipponsiege doch noch souverän ins Finale vorkämpfen. Hier musste er nach fünf minütigem Kampf eine knappe Niederlage hinnehmen. Trotzdem ein starker Platz zwei. Im Limit bis 81 Kilogramm musste sich David Cziumplik nach einem Auftaktsieg seinen Gegnern geschlagen geben und erreichte Platz fünf. Bis 90 Kilogramm traten Ali Nazarov und Nikolaj Eirich an. Nach zwei starken kämpfen und einer knappen Niederlage konnte sich Nikolaj einen starken dritten Platz sichern. Ali Nazarov erwischte einen super Tag und konnte seine Kontrahenten in allen vier Kämpfen mit vollem Punkt auf die Matte bugsieren. Ein starker erster Platz.

Die Trainer Norbert Barwig, Patrick Alberti, Jürgen Mohr und Eugen Simon zeigten sich sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen vor den Sommerferien.

judo_2016_BadEmsU12 judo_2016_BadEmsU15